Körperarbeit

Die Körperarbeit beschäftigt sich mit dem Zusammenhang zwischen körperlichen Symptomen und Lebensgewohnheiten oder Verhaltensmustern.

Unbewusste Gewohnheiten und immer wiederkehrende Gefühlszustände wie Schüchternheit, Nervosität, Unzufriedenheit, Langeweile usw. schränken unsere Bewegungsfreiheit ein. Was mit der Zeit zu chronischen Beschwerden, Schmerzen und anderen Empfindungsstörungen führt und uns auch in der persönlichen Entwicklung hindert. Dieser körperliche Zustand entsteht , indem der Betroffene in mehreren  Bereichen des Körpers anspannt ohne es zu spüren und ist verbunden in einer bestimmten Art und Weise zu handeln, fühlen und zu denken. Um dies auflösen zu können, bedient sich die Körperarbeit verschiedenster Berührungstechniken, gezielte Atmung, Entspannungs- und Konzentrationsübungen und Bewegungen.

Es geht nicht um Symptombekämpfung, sondern an den Ursachen von Blockaden bzw. psychischen Problemen zu wirken. Körperarbeit kann auch in Begleitung zu anderen Therapien oder zu medizinischen Behandlungen angewandt werden.